Mittwoch, 26. September 2018

20.10.2018 Musik und Film in Thierfeld

Wir spielen auf mit Freunden am 20.10.2018 nachmittags zum 10. Rock for Neighours!

Außerdem gibt's dort 15 Uhr die Premiere unseres DEDERON-Films.

Rock for Neighbours ist eine Gruppe junger christlicher Erwachsener supported durch den Kreuz und Quer e.V., die es auf dem Herzen haben etwas für die ländliche Jugend & Kultur zu tun. Deshalb gibt es seit einigen Jahren einen Tag lang volles Programm: Beginnend mit einem Gottesdienst 11 Uhr, gefolgt von einem bunten Markt von lokalen Anbietern, bei dem Groß & Klein aktiv werden oder einfach oder nur gemütlich etwas essen kann. Dies alles endet in dem Konzert, welches ab 18:30 Uhr beginnt. Vorbeischauen lohnt sich!


Montag, 25. Juni 2018

DEDERON

Bei Auftritten sind wir dieses Jahr nicht oft zu sehen, dafür fließen unsere Ideen und Lieder in ein Filmprojekt ein: dederon-film.blogspot.com


Donnerstag, 8. Februar 2018

Brennnesselstängel



Komm mit nieber in Wald! Mir baun Buden
Un fällen mit stumpfen Beiln Buchen.
Bis am End unnre Händ den altn Stamm
zu Fall bring. Eigentlich e Unding!
Komm, mir klettern aufn Baam
un springe von uhm wieder runner.
‘S kommt uns racht huch vor,
denn mir sei klaa und de Walt viel ze gruß.

Komm mit raus auf die Wies! Die is voll Maistöck
Des gelbe Meer duftet wie verrickt
wir bekämpfen uns dann mit de Blüten
und schließn ganz außer Atem Frieden.
Im Gros e weiches Bett,
De Blume e Versteck vor feindlichen Blicken
‘s Schlachtfeld gelbgrie
Die Welt is wag, denn mir schaun net mehr hie.

Dei Sommer is mei Sommer. Is mei Winter a dei Winter?
Is unner Friehgahr un Herbst, doch sei mir nur Kinner.
Dei Lachen, das fehlt mir un mei Lachen erzählt dir
Ach scheiß drauf, wir fechten mit Stöcken bis aner heilt!

Komm mit runner zum Teich! ‘s Eis is dick genuch.
Mir fahrn Schlittschuh bis de Sonn unnergieht.
Im alten Schrot machen mir e Feier
un raang Brennnesselstängel.
Dr Qualm beißt in de Aang
Mir leng uns aufs Eis, Kopf an Kopf
Schaun zu de Sterne nauf
Die Welt is gruß un hört hier net auf.

Dei Sommer is mei Sommer. Is mei Winter a dei Winter...

Text/Musik: Ramona Markstein 2017, für AR

Samstag, 30. Dezember 2017

Gestiefelter Kater

Ein kleiner Gastauftritt beim Thierfelder Elterntheater als Musikant beim "gestiefelten Kater"


Sonntag, 17. Dezember 2017

Lichtelabend in Thierfeld

16.12.17 - Heimspiel für uns im Thierfelder Vereinshaus mit dem Verein "Kreuz und Quer"
Ein Abend mit vielen bekannten Gesichtern, erzgebirgisch-gemütlicher Atmosphäre, kleinen Leckereien und musikalischen Schmankerln...


Samstag, 16. Dezember 2017

Miriquidi Roadtrip



Miriquidi-Roadtrip (Rotkäppchen-Moritat)
Text: Ramona Markstein, Musik: Tobias & Ramona Markstein 2017

R: Dort, wo die Lupinen stehen, Sonne Blüten hell durchleuchtet
Werd' ich sicher sein vor ihm. Waldboden vom Tau durchfeuchtet,

Weich vom Moos. Äste knacken. Hinter jedem Strauch ein Schatten
Ein leises Knistern in dem Busch. Nur ein Vogel, husch, husch!

An der Lichtung, die große Eiche ragt mit stolzem Stamm hervor
Plötzlich steht er hinter mir und flüstert in mein Ohr:

Im Wald / im tiefen Finsterwald
Miriquidi-Roadtrip, Miriquidi-Roadtrip - Let's get lost iiiiiiiiii.....
...im Wald / im tiefen Finsterwald
Miriquidi-Roadtrip, Miriquidi-Roadtrip - Let's get lost in a tale!


W: Mädchen so allein im Wald? Komm ja nicht vom Wege ab!
Wenn das deine Mutter wüsste, was ich Schönes für dich hab.

Sonnenstrahl'n, wie Silberfäden stechen abseits durch das Laub.
Rote Kirschen nur für dich. Keiner denkt dabei an Raub.

Ich fädle Perlen dir auf Gräser Schmücke damit deinen Hals
Ewig werden sie dort hängen, wenn du mir vertraust jemals.


Im Wald / im tiefen Finsterwald...

R: Perlen auf Gräser? Nur Gefasel! Denkst du denn, ich bin naiv?
Wolfsmilch, Schierling, Schneidegras wachsen dort im Walde tief.

W: Süße, das sagt dir die Mutter. purer Neid auf deine Jugend.
Du hast Mut zum Weitergehen. Sie pocht nur auf keusche Tugend.

Willst du es nicht einfach wagen? Lauf so weit die Füße tragen,
Rechts und links am Pfad vorbei! Ich geh fort, will dich nicht plagen.


Im Wald / im tiefen Finsterwald...

R: Weg ist er der fremde Bursche, war'n der Mutter Mahnungen
Doch zu hart, zu übertrieben? Nur diffuse Ahnungen?

Ein kleiner Blick, ein kleiner Tritt zur Seite, oh was muss ich sehen?!
Beeren, leuchtend rot wie Kirschen, kann sie naschen ohne Stehlen.

Ach wie wird mir schwarz vor Augen, weiche Hände, Füße, Knie.
Ist es von den Beeren nun, dass mir alle Kräfte fliehen?

Muss mich hocken, setzen, legen. Alles dreht sich im Gesicht.
Sehe noch den dunklen Schatten. Kommt er doch, der Bösewicht!?

Im Wald / im tiefen Finsterwald...

W: Mädchen, hast du dir gedacht, dass ein zartes Ding wie du,
hier einen Spaziergang macht und ich geb so einfach Ruh?

Hab dir Perlen an den Gräsern aufgefädelt, großzügig.
Leg sie um dein zartes Hälschen und danach verspeis' ich dich!


Im Wald / im tiefen Finsterwald...


Mittwoch, 13. Dezember 2017

am 16.12. im Thierfelder Vereinshaus